Vita

Sarah Nemitz lebt und schreibt in Berlin.

Sie wurde in Düsseldorf geboren und wuchs in Köln auf. Dort studierte sie Tanz am Institut für Bühnentanz, anschließend Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte bis sie sich dem Theater zuwandte.

Als Schauspielerin war sie von 1989 bis 1993 am Rheinischen Landestheater Neuss tätig, in dieser Zeit erhielt sie den Preis als beste Nachwuchsdarstellerin des Theatertreffens NRW. Es folgten Engagements u.a. am Theater der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Theater Bielefeld, sowie Engagements bei Film u. Fernsehproduktionen, z.B. „Rosenstraße“ und „Jahrestage“ von Margarethe von Trotta.

Seit 2001 besteht eine kontinuierliche schreibende Zusammenarbeit mit Lutz Hübner, z.B. bei Theaterstücken wie HOTEL PARAISO (Einladung zum Theatertreffen 2005), GEISTERFAHRER (2008) und DIE FIRMA DANKT (2011), beide eingeladen zu den Mülheimer Theatertagen. 2015 kam Hübners und Nemitz' Erfolgsstück FRAU MÜLLER MUSS WEG in der Verfilmung von Sönke Wortmann in Starbesetzung (u.a. mit Anke Engelke) in die deutschen Kinos - der Film erreichte über 1 Mio. Zuschauer und erhielt zahlreiche Preise. Die Stücke des Autorenduos Hübner/Nemitz sind in über ein Dutzend Sprachen übersetzt worden und werden auf der ganzen Welt gespielt. Zu ihren Auftraggebern zählen die renommiertesten deutsche Theaterhäuser, so zuletzt das Schauspielhaus Bochum für WUNSCHKINDER (2016).  

Nachrichten

Hübner/Nemitz: ABEND ÜBER POTSDAM am Hans Otto Theater

Hübner/Nemitz - ABEND ÜBER POTSDAM am Hans Otto Theater - Pressestimmen

Mehr

Hübner/Nemitz - UA in Düsseldorf

Hübner/Nemitz - WILLKOMMEN in der Regie von Sönke Wortmann am Düsseldorfer Schauspielhaus

Mehr

Hübner/Nemitz: WAHNFRIED in Karlsruhe

Hübner/Nemitz - Oper über den Wagner-Clan am Staatstheater Karlsruhe

Mehr

Lutz Hübner - meistgespielt!

Werkstatistik 2014/15: Hübner - wie zuletzt - meistgespielter lebender Dramatiker!

Mehr