Inhalt

Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters treffen sich die Geschwister Klaus und Carola Stinner in ihrem Elternhaus. Die Heimkehr fällt ihnen nicht leicht, denn ihre Mutter leidet zunehmend an Demenz, man weiß nicht, ob sie den Tod ihres Mannes überhaupt realisiert hat. Marlies Stinner ist eine herrische Kranke, die sich nur der jungen polnischen Putzfrau Alexa anvertraut. Die Reise nach Hause wird für die Geschwister zur Reise in die eigene Vergangenheit – und das Elternhaus zum Kampfplatz. Bissige Bemerkungen und stumme Anschuldigungen treffen auch nach Jahren zielsicher ins Schwarze und lassen sorgsam verdrängte Verletzungen wieder aufbrechen. Die gemeinsam verbrachte Woche wird für alle zur psychischen Belastungsprobe. Was wird aus der pflegebedürftigen Witwe? Wer ist bereit, das unabhängige Leben aufzugeben, um sich der Verantwortung zu stellen? Ist es nicht die beste Lösung für alle, die verwirrte Mutter in ein Altersheim zu geben? Das zerbrechliche Konstrukt Familie gerät in Gefahr, wenn alte Menschen zu Kindern werden und die erwachsenen Kinder sich plötzlich und unerwartet in der Elternrolle wiederfinden.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Lutz Hübner

Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren. Nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie in Münster begann er 1986 seine Ausbildung zum Schauspieler an der Hochschule des Saarlandes ...

Koautor

Sarah Nemitz

Sarah Nemitz lebt und schreibt in Berlin.

Sie wurde in Düsseldorf geboren und wuchs in Köln auf. Dort studierte sie Tanz am Institut für Bühnentanz, anschließend Germanistik, ...