Neuheiten Bühne

ABIBALL

von Lutz Hübner und Sarah Nemitz (Koautor)

Bes. variabel - Wechseldek.

UA: 19.10.2018, Düsseldorfer Schauspielhaus (Auftragswerk)

Zur Detailseite

Inhalt

Mit ABIBALL haben Lutz Hübner und Sarah Nemitz ein Stück geschrieben, das jede große Theaterbühne zur perfekten Party-Location werden lässt. Das Publikum ist eingeladen, mit auf der Bühne zu sitzen, und hautnah beim Abiball zu Gast zu sein.

Lucy, Benno, Jonas und all die anderen Stufenkameradinnen und - kameraden haben es geschafft – endlich Abitur! Ein letztes Mal kommen sie alle mitsamt ihres Familienanhangs zusammen, um endgültig Schluss zu machen mit der Schule – und vor allem: um sich selbst zu feiern - beim Abiball! Lucy wird Medizin studieren und ist verknallt in Benno. Was der nach der Schule plant, hat er noch niemandem verraten. Vor allem nicht seiner Mutter, die befürchtet, dass ihr Sprössling überhaupt nie etwas auf die Reihe kriegen wird, weil er sich immer nur hinter seinem Laptop verkriecht. Frank hingegen weiß genau, dass sein Sohn Jonas nach der Schule keine Zeit vergeuden wird. Der Platz an der Privatuni ist schon bezahlt.

Und weil Familien heute ein komplexes Gebilde sind, trifft Lucys Vater beim Abiball auch auf seine Exfrau, die von ihrem neuen Lebensgefährten begleitet wird; und Bennos alleinerziehende Mutter kommt mit ihrer Mutter, die wieder ganz eigene Vorstellungen von einer geglückten Party hat. Und dann wären da ja noch die Lehrereinnen und Lehrer des Schulkollegiums...

Der Abiball ist emotionaler Höhepunkt und inoffizielle Leistungsschau am Ende einer Ära - ob der Einschnitt allerdings für die Abiturientinnen und Abiturienten oder für deren Eltern gravierender ist, lässt sich nicht immer klar sagen... Klar ist nur: Am Ende dieser Nacht ist der Nachwuchs offiziell erwachsen und somit sind auch die Eltern ihrer wichtigsten Aufgabe entwachsen: den Nachwuchs halbwegs auf die Spur zu bringen.