Vita

Ausbildung zur Schauspielerin an der École Supérieure des Arts et Techniques du Théâtre in Paris und ist seitdem als freischaffende Schauspielerin und Autorin in Frankreich und im deutschsprachigen Raum tätig. Sie arbeitete u. a. mit Christoph Marthaler, Christian Benedetti und Gian Manuel Rau zusammen. 2004 wurde ihr Stück »De frère inconnu« beim Stückfestival La Mousson d’été szenisch gelesen. Ihr Stück »Schlaf dich« wurde beim Festival d’Avignon 2010 in einer Installation von Duri Bischoff szenisch präsentiert.

2012 wurde Sasha Rau mit dem »KunstSalon-Autorenpreis für das Schauspiel Köln« ausgezeichnet, wo ihr Stück »Oh it’s like home« in der Inszenierung von Christoph Marthaler 2013 zur Uraufführung kam.

Seit der Spielzeit 2013-14 gehört Sasha Rau zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Hier ist sie vor allem in Inszenierungen von Christoph Marthaler (»Die Wehleider«, »Der Entertainer«, »Glaube Liebe Hoffnung«) und Karin Beier (»Pfeffersäcke im Zuckerland & Strahlende Verfolger«, »Schiff der Träume«) zu sehen.

In der Spielzeit 2017/18 wurde ihr neuer Theatertext »Reichshof«, eine Theaterinstallation über das gleichnamige traditionsreiche Hotel an der Kirchenallee, am Deutschen SchauSpielHaus in Hamburg zur Uraufführung gebracht.