Vita

Christoph Marthaler wurde 1951 in Erlenbach bei Zürich geboren. Er absolvierte ein Musikstudium und eine Ausbildung zum Pantomimen in Zürich und Paris.

Im Jahr 1989 kam es zu ersten musikalischen Arbeiten am Theater Basel. Ab 1993 wurde Marthaler Hausregisseur am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg unter Frank Baumbauer und an der Berliner Volksbühne unter Frank Castorf. 1996 wurde Marthaler mit dem Konrad-Wolf-Preis, 1997 - zusammen mit Anna Viebrock - mit dem Bayerischen Theaterpreis und dem Fritz-Kortner-Preis sowie 1998 mit dem Europa-Preis ausgezeichnet. 1997 und 1999 wurde Marthaler laut einer Kritikerumfrage von Theater heute zum Regisseur des Jahres gewählt. 2001 wurde er zum Intendant des Zürcher Schauspielhauses ernannt, das er 2004 nach politischen Auseinandersetzungen vorzeitig wieder verließ. Im selben Jahr erhielt er gemeinsam mit Anna Viebrock den Berliner Theaterpreis. Für sein Schaffen erhielt Marthaler zahlreiche renommierte Preise - so u.a. den Kunstpreis der Stadt Zürich, den Hans-Reinhart-Ring oder den FAUST; 2018 wurde er mit dem International Ibsen Award ausgezeichnet.

Christoph Marthaler lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin Sasha Rau, in Paris.

Nachrichten

Christoph Marthaler - International Ibsen Award 2018

Christoph Marthaler erhält den International Ibsen Award 2018

Mehr