Inhalt

Ende des 15. Jahrhunderts: der zum Katholizismus konvertierte Jude Johannes Pfefferkorn wird zum härtesten Ankläger und Verfolger des Schriftgelehrten, Dichters und Lehrers Johannes Reuchlin. Dieser tritt wissenschaftlich für den Wert des jüdischen Schrifttums ein. Besonders aber sein mystisch anmutender Versuch, in seinen Werken DE VERBO MIRIFICO und DE ARTE CABALISTICA die Kabbala als eine von den Juden missverstandene christlich-messianische Geheimlehre auszuweisen, macht ihn angreifbar.

Autor

Frank Geerk

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)