Inhalt

Portia und ihr Ehemann Leopold führen eine unglückliche Ehe. Die Stewardeß Annika kann nicht allein sein und sehnt sich nach dem Richtigen. In der Wohnung von Musiker Trini lebt auch Pascal, der eigentlich gar nichts tut. Sathyan Ramesh blickt in die Wohnzimmer von Leuten um die Dreißig und zeigt über die oft sehr komische Differenz von real gesprochenen Szenen und gedachten Monologen die Abgründe des Verletzenwollens, aber vor allem die Sehnsüchte der einzelnen Figuren. Der quälende und banale Alltag und unterdrückte Gefühle zerstören die Beziehungen. Keine der Figuren scheint die Kraft zu haben, etwas zu verändern, auszusteigen. Irgendwann sitzen alle gemeinsam beim Essen und nach genug Wein und dem hämmernden Austausch von Floskeln gibt es eine Explosion - man sagt sich Wahrheiten.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Sathyan Ramesh

Geboren 1968
Abitur, Zivildienst
Einige Jahre freier Journalist, Veröffentlichungen u. a. in "RheinART", "steadycam", "cinema", "Kölner Stadt-Anzeiger", außerdem ...