Inhalt

Die Geschichte von Dr. Dolittle wird in dieser Theaterfassung von seiner Schwester Sarah erzählt. Sarah Dolittle lebt in der kleinen Stadt Puddelby-on-the-Marsh, wo ihr Bruder John eine Tierarzt-Praxis betreibt. Sie hält ihren Bruder für verrückt, weil er behauptet, mit Tieren sprechen zu können und ihre Sprache auch zu verstehen! Die Zuschauer haben Verständnis für Sarah, denn immer, wenn andere Menschen in der Nähe sind, geben die Tiere auf der Bühne ihre natürlichen Laute von sich. Wenn Dr. Dolittle allerdings mit ihnen alleine ist, sind sie klar und deutlich zu verstehen.

Die Tiere, das sind die Papageiendame Polynesia, mit deren Hilfe Dr. Dolittle bis jetzt 498 Tiersprachen gelernt hat (an der 499sten - der Goldfischsprache - arbeitet er gerade und wird sie bis Stückende lernen), der Hund Jib, die Ente Dab-Dab, und das Schwein Göb-Göb. Die Tiere gehen bei Dr. Dolittle ein und aus und weil der sich immer angeregt mit ihnen unterhält, wird seine Klinik von den meisten Menschen gemieden und seine Schulden wachsen und wachsen. Noch ein Grund zur Sorge für seine Schwester Sarah.

Eines Tages bringt der verwirrte Briefträger Stempel ganz besondere Post zur Praxis von Dr. Doolittle. Es handelt sich um einen Brief aus Afrika, wo unter den Affen eine seltsame Krankheit ausgebrochen ist. Sie bitten Dr. Dolittle um Hilfe und natürlich macht er sich zusammen mit Polynesia sofort auf den Weg. Mit einem geliehenen Boot geht es auf große Fahrt und Dank der Hilfsbereitschaft eines Wals und einiger Möwen finden die beiden ihren Weg nach Afrika. Dort erwartet sie allerdings König Jolliginki, der das Land der Affen braucht, um dort eine Fabrik zu bauen und sie deshalb vergiftet hat und ihre Heilung verhindern will! Dolittle und Polynesia kommen hinter Gitter, können sich jedoch mithilfe eines etwas verschlafenen Faultiers und seinem Freund, dem Sägefisch, befreien.

So kann Dolittle die Affen mittels ganz besonderer unterirdischer Kräuter heilen, die ihm eine schwatzhafte aber sehr hilfsbereite Ameisenbärin besorgt. Zum Dank für ihre Rettung schenken die Affen Dr. Dolittle ein „Stoßmich-Ziehdich“, eine Art Lama, das am vorderen und hinteren Teil des Körpers einen Kopf hat. Zusammen reisen sie zurück nach Puddelby-on-the-Marsh, wo das Stoßmich-Ziehdich schließlich zur großen Attraktion wird und Dr. Dolittle hilft, seine Schulden zu bezahlen...

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen