Inhalt

Die 15jährige Magaly wird seit ihrem fünften Lebensjahr von ihrem Vater vergewaltigt.
Allerdings bleibt es in JERSEY CITY nicht beim gewöhnlichen Täter-Opfer-Schema: Magaly liebt ihren Vater - oder glaubt es zumindest. Trotzdem reißt sie sich los, läuft von zu Hause weg und kommt nach Jersey City. Sie lernt ein Go-Go-Girl und einen emigrierten Jungen, David, aus El Salvador kennen. In diesen David verliebt sie sich und zieht bei ihm ein. Die Beziehung der beiden stellt sich durch Magalys jahrelange masochistische Erfahrungen vor allem sexuell sehr schwierig dar. Das Ende der Geschichte bleibt offen, gibt Anlass zur Hoffnung.

Autor

Wendy Hammond

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)