Inhalt

Evita Peron, Gattin des argentinischen Ex-Präsidenten Juan Domingo Peron und Volksheldin, starb 1952 an Blutkrebs. In Copis Farce wird das Bild der Heiligen demontiert: Evita lebt eingeschlossen mit ihrem migränekranken, ungeliebten Mann, der geldgierigen Mutter, einer nymphomanischen Krankenschwester und einem Leibwächter. Den Krebs täuscht sie nur vor. Während die erdrosselte Krankenschwester dem Volk als tote Präsidentengattin vorgeführt wird, reist Evita mit ihrem Leibwächter nach Europa.

Autor

Copi

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)