Inhalt

Alain Claude Sulzer hat "Feu la mère de Madame" und "Léonie est en avance ou le mal joli" wiederentdeckt und "sanft renoviert": zwei reizvolle Einakter, die an Groteske, Satire, Klamauk und bösem Witz kaum noch zu überbieten sind. Feydeau überzeichnet seine Figuren zwar, aber bemerkenswert ist, dass er sie nicht zu Karikaturen macht, sondern genau beobachtete, lebensnahe Charaktere entwirft. Nach den Aussagen von Feydeaus Sohn soll es sich bei diesen Stücken um autobiographische Eheszenen handeln!
ZU FRÜH - ZU SPÄT eignet sich hervorragend für einen Theaterabend in kleiner Besetzung, zumal fast alle Rollen als Doppelbesetzungen gespielt werden können.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Georges Feydeau

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)