Inhalt

Wenn sich die scheinbar große Liebe zu einem Albtraum entwickelt. Die junge Ärztin Marie lernt im Foyer eines Theaters den attraktiven und charmanten Hannes kennen. Er ist aufmerksam, attraktiv, nahezu perfekt - mit Hannes scheint Marie ihren Traummann gefunden zu haben. Doch ein Blick hinter die Fassade lässt Zweifel aufkommen. Als Hannes' Verhaltensweisen immer seltsamer werden, trennt sich Marie von ihm.

Für Hannes ist das aber erst der Anfang. Auf perfide Art und Weise schafft er es, nach und nach in jede Sphäre von Maries Leben einzudringen. Ohne dabei Spuren zu hinterlassen, treibt er die junge Frau in den Wahnsinn - in den eigenen vier Wänden aber auch vor aller Öffentlichkeit -, verstrickt sie in seine Lügengeschichten, macht sie unglaubwürdig. Bis selbst Maries Umfeld an ihrem Verstand zu zweifeln beginnt und die Dinge ihren unheilvollen Verlauf nehmen...

Can Fischer hat nach dem gleichnamigen Drehbuch von Kristin Derfler einen atmosphärisch-dichten, kammerspielartigen Theaterthriller kreiert, der es schafft, die Filmvorlage kongenial auf die Bühne zu bringen.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Can Fischer

Schauspielstudium in Berlin. Von 2008 bis 2011 Schauspieler am Stadttheater Bielefeld. Von 2011 bis 2016 im Künstlerischen Betriebsbüro des Maxim Gorki Theater in Berlin, von 2016 bis 2018 stellvertretender Intendant, ...