Inhalt

Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester Liesel - zwischen ihnen liegen Welten: Die eine steigt auf zum Weltstar und begleitet während des Zweiten Weltkriegs die US-Truppen im Kampf gegen Nazideutschland, die andere wird Hausfrau und Mutter und betreibt mit ihrem Mann in Bergen-Belsen ein Truppenkino – für Wehrmachtssoldaten und SS-Offiziere.

FESCHE LOLA, BRAVE LIESEL bringt die bewegende Geschichte von Marlene Dietrich und ihrer verleugneten Schwester Liesel auf die Bühne. Glamourqueen und graue Maus: Das Stück erweckt die Lieder von Marlene Dietrich zu neuem Leben und wirft Schlaglichter auf Abgründe der jüngsten deutschen Vergangenheit. Ein Familiendrama zwischen Hollywood und Bergen-Belsen - nach der gleichnamigen Romanbiografie von Heinrich Thies -, das bei seiner Uraufführung am Schlosstheater Celle mit Jubel und stehenden Ovationen gefeiert wurde.

Autor

Heinrich Thies

Heinrich Thies, geboren 1953 in Hademstorf in der Lüneburger Heide, studierte Germanistik, Philosophie, Politik und Journalistik und war zunächst als Gymnasiallehrer tätig, bevor er 1987 Redakteur der Hannoverschen ...