Inhalt

Auf der Bühne konstruiert ein Akteur die Pyramide der Gesellschaft, indem er 21 Kuben auf- und wieder umschichtet. Dabei erzählt er von den Menschen, die auf den unterschiedlichen Ebenen des Bauwerks leben: von Auf- und Absteigern, von denen, die immer ganz unten bleiben, und von dem Gerangel vor den Schlupflöchern, die auf die oberen Ebenen führen. Ein Monodram über den Kampf um den sozialen Aufstieg.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Raymond Cousse

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)