Inhalt

Pralone ist eine freundliche und lustige Frau. Sie singt und spielt, und sie träumt gern. Nicht nur von Prinzen und anderen Märchenfiguren - nein, sie träumt auch oft von ihrer verlassenen Heimat und ihrem vermissten Sohn. Das kann sie dort, wo sie arbeitet, auch prima tun. Sie ist nämlich Putzfrau in einem kleinen Theater und fegt und wischt durch all' die Kostüme, die da hängen. Eines Tages bemerkt Pralone, dass sie nicht allein im Fundus ist. Ein fremdes Wesen hat sich dort eingeschlichen. Zuerst bekommt Pralone Angst, aber dann beschnuppern sich die beiden und versuchen, sich zu verständigen.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Willi Schlüter

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)

Koautor

Susanne Weller

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)