Inhalt

Während Karl Weber im Zweiten Weltkrieg an der russischen Front kämpft, wird seine Tochter Hilde geboren, seine Frau Lily stirbt dabei. Als gebrochener Mann kehrt er zurück und schlägt sich mit seiner Tochter im russischen Sektor durch. Doch sehr bald nach der Blockade Berlins stirbt auch er, und Hilde kommt in ein Waisenhaus.
Jahre später lernt sie Christoph kennen, der ein überzeugter Vertreter der Arbeiterklasse ist. Noch während die Mauer gebaut wird, geben sie sich das Ja-Wort. Diese Heirat missfällt dem Mann gründlich, der Hilde schon seit ihrer Jugendzeit liebt: Horst Overath. Und der hat es schnell verstanden, sich auf die neuen politischen Verhältnisse einzustellen. Er spinnt eine Intrige gegen Christoph, die diesem den Vorwurf antisozialistischer Aktivitäten und einen unangenehm langen Landurlaub einbringt …

Autor

Joe O'Byrne

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)

Koautor

Stefan Warmuth

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)