Inhalt

1943 verschwand in einem Park in Moskau ein drei Monate altes Kind: Nadja, die Tochter von Rudolf Slansky, Generalsekretär der Kommunistischen Partei, und seiner Frau Josefa, wurde nie wieder gefunden.
In Cuaus Stück jedoch kehrt Nadja zurück, gut zwanzig Jahre nach dem Todesurteil für ihren Vater. Mit sich bringt sie die Erinnerungen, die jeder vergessen will.

Autor

Bernard Cuau

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)