Inhalt

Ein Angestellter der Firma Wiesner Button Industries soll nach Nanjing. Sein neuer Chef schickt ihn dahin; im fernen Asien winkt der Profit. Der Mann, gelernter Knopfmacher, erbittert sich - er mag sich nicht vom Anblick der Parseierspitze trennen -, seine Frau hingegen träumt von einem Leben im 41. Stock und neuen Liebhabern. Derweil balanciert der halbwüchsige Sohn der Familie auf schmalen Mauersimsen, um seiner Freundin zu imponieren.

Ein Stück über die globalisierte Welt, in dem die chinesische Millionenstadt zur Projektionsfläche für Sehnsüchte und Ängste wird.

„Wir schaffen neue Arbeitsplätze. Heute in Nanjing oder Bombay, eines Tages auf dem Mars. Wir leben im Zeitalter des global village. Das versteh ich unter Brüderlichkeit, das ist die wahre Internationale!“

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Gornaya

Gornaya, deren künstlerische Wurzeln in Riga liegen, ist in der Nähe von Basel aufgewachsen. Nach der Erlangung der Matura und einem Aufenthalt in Israel nahm sie in Basel das Studium der Germanistik und Geschichte ...