Inhalt

Edison ist mit seiner nicht näher erklärten Arbeit beschäftigt und wird ständig gestört. Von einem gewissen Göbel, der versucht, ihn telefonisch zu erreichen. Der ihn förmlich terrorisiert mit seiner Hartnäckigkeit, und der damit das Leben des sogenannten Schreibenden zusehends in Unordnung bringt, da dieser immer wieder der Überbringer der Nachricht von Göbels Anruf ist.

Ist die Handlung eine Liebesgeschichte oder erzählt sie nicht vielmehr die Geschichte einer Krankheit? Wer sind die zwei Spielenden, die sich über den Tisch und über ein nicht erkennbares Spiel beugen, dessen komplexe Regeln ihnen aber in Fleisch und Blut übergegangen sind und ihr ganzes Leben bedeuten?

Warum will der Schreibende verzweifelt einen Brief an einen gewissen Dr. Keller schreiben, in welchem er zu beweisen versucht, dass er keinesfalls verrückt ist, also niemals hätte abgeholt und eingesperrt werden dürfen?

Ist alles, was geschieht, etwa nichts anderes als der Ausfluss des kranken Geistes des Schreibenden, in dem sich mehr und mehr eine tiefe Dunkelheit zu manifestieren beginnt?

Autor

Mike Markart

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)