Inhalt

Romy. die aufopfernde Ehefrau und Mutter wie aus dem Bilderbuch: Ihrem Sohn Claudio holt sie die Bücher aus der Stadt, ihrer Tochter die Kleider aus der Reinigung, ihrem Mann Carlo bereitet sie jeden Abend ein exzellentes Essen, und wenn dann die italienische Schwiegermama Anna kommt, werden die Spaghetti auch noch von Hand gemacht.
Da stirbt eine entfernte Verwandte und hinterlässt Romy ein Vermögen. Schnell wissen alle Familienmitglieder, was sie sich von dem Erbe leisten wollen: Autos, Uhren, Reisen und ein schickes Appartement. Doch sie haben die Rechnung ohne ihre Mutter gemacht: Romy will sich einen Traum erfüllen und endlich den Pilotenschein machen. Ein kleiner Flieger ist dann auch noch drin, mit dem sie „über den Wolken“ segeln könnte.
Die Familie ist entsetzt: Was wird aus dem Auto, der Uhr und dem Appartement? Wie sollen sie ihrer Mutter beibringen, den großen Traum vom Fliegen an den Nagel zu hängen? Alle Register werden gezogen: abschreckende Bilder, Berichte von Flugkatastrophen – und überhaupt: Hatte Romy nicht eigentlich Höhenangst? Ihnen kommt es gerade recht, dass Romy bei der Funkerprüfung durchfällt. Romy ist völlig verzweifelt. Als der liebende Ehemann Carlo auch noch gestehen muss, das Geld an der Börse verspielt zu haben, scheint Romys Traum endgültig geplatzt… oder doch nicht?

Susann B. Winter beschreibt das Zwischenmenschliche und vor allem das 'Zwischenfamiliäre' mit herrlich zynischem Humor. Ihre Figuren wirken, als kenne man sie aus der Nachbarschaft, lebendig und absolut überzeugend.

Autor

Susann Winter

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)