Inhalt

Die Stimmung im Cabaret der Verlorenen Seelen - Bar und Tätowiersalon - ist trist und trostlos, genau wie das Wetter. Gerade will der Barkeeper schliessen, als Dicky hereinstürzt und zusammenbricht. Eine Bande gewalttätiger Jugendlicher hat ihn durch die Strassen der Bowery gehetzt.
Der Barkeeper und seine beiden Freunde: Das Schicksal und Der Transvestit Lullaby nehmen Dicky unter ihre Fittiche.

Dicky träumt vom glitzernden Showbiz in New York, aber er strandet in einem Studio für Gay-Pornos. Als endlich die heiss ersehnte Chance kommt, eine Bühne am Broadway zu erobern, greift er sofort zu – und greift daneben: Das Stück wird ausgebuht, bevor er seinen ersten Song bringen darf. Damit fängt der Abstieg an: Striptease in billigen Peep-Shows, Prostitution, Drogen...

DAS CABARET DER VERLORENEN SEELEN ist trotz des ernsten Untertons eine Komödie mit Musik über Themen wie die Liebe, das Leben und den Tod.

Wegen des grossen Erfolges wurde das Stück ins Théâtre Pepinière-Opéra übernommen. Es hat 2007 zwei Molières gewonnen: einen für den besten Autor und einen für das beste Musiktheater.

Autor

Patrick Laviosa

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)