Inhalt

Helene Hanff, eine in New York lebende Schriftstellerin, hat weder Geld noch Erfolg, aber ein ganz grosses Faible: Sie liebt alte Bücher und englische Literatur – unter einer Bedingung: sauber und preiswert müssen die Ausgaben sein. Und da man diese Exemplare nirgendwo besser als in England findet, nimmt Helene Hanff brieflichen Kontakt zu der Londoner Buchhandlung Marks & Co. in der Charing Cross Road 84 auf.
Ihr Leiter, Frank Doel, ein überaus formvollendet-korrekter Engländer, ist weniger durch die Suche nach den ausgefallenen Bücherwünschen als durch die unkonventionelle Art seiner neuen Kundin irritiert.
Was zuerst so geschäftlich beginnt, nimmt mit der Zeit mehr und mehr persönliche Züge an. Ein reger Briefwechsel zwischen den Beiden lässt eine Freundschaft entstehen, deren Krönung eigentlich nur der lang ersehnte und immer wieder verschobene Besuch in England wäre….

Es ist die Geschichte eines über mehr als zwanzig Jahre dauernden Briefwechsels zweier sehr unterschiedlicher Menschen, deren Liebe zu Büchern sie einander so nahe kommen lässt, dass man - wäre nicht der Ozean dazwischen - annehmen könnte, das kleine amerikanische Appartement und das englische Antiquariat lägen Wand an Wand.

„…ein Abend wie dieser, mit amüsanten und bewegenden Augenblicken, sollte willkommen sein in der heutigen, total kommerzialisierten Theaterwelt“
The Times London 1981

84, CHARING CROSS ROAD ist ein Stück für Menschen, die Bücher lieben und an sie und ihre Kraft glauben. Eine literarische Lovestory.

Helene Hanff, geboren in Philadelphia, zog, nachdem sie einen Schreibwettbewerb gewonnen hatte, als 21jährige nach New York, wo sie bis zu ihrem Tod lebte. Sie schrieb für Theater und Fernsehserien, ohne nennenswerten Erfolg. 1949 begann sie ihren Briefwechsel mit Frank Doel, der 1969 abrupt (mit Doels überraschendem Tod) endet. Sie veröffentlichte den Briefwechsel - und das brachte ihr 1971 den internationalen Durchbruch.

1981 wurde die Bühnenfassung in London uraufgeführt und 1985 mit Anne Bancroft und Anthony Hopkins verfilmt.

Autor

Helene Hanff / Roose-Evans

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)