Inhalt

Frühlingsdüfte kennt Valentine in hundert Variationen: Als die berühmteste „Nase“ von Paris kreiert sie die ausgefallenen Parfüms für die Haute Couture. Ihrem eigenen Leben aber haftet der einförmige Duft der Routine an: Karriere gefestigt, Wohnung stilvoll eingerichtet und dreimal wöchentlich ein Treffen mit ihrem Liebhaber Gerard. Und das nun schon seit über 15 Jahren.

Als Gerard wieder mal ein Treffen absagt, schickt er Valentine als Entschädigung einen Blumenstrauss – der ist sehr hübsch, aber Patrick, der Fleurop-Bote, ist noch hübscher. Und besitzt neben einem Blumenladen auch noch das Temperament einer Wildrose und die Hartnäckigkeit einer Klette, wenn es darum geht, Valentine zu umgarnen. Wer kann da schon widerstehen…

Mit Valentines Routine ist es vorbei: Gerard mit seinem Unmut über Valentines Flirt, eine überdrehte, junge Haushälterin mit ihrem Traum von einer Modelkarriere und Valentines Chef, der noch dringend einen neuen Duft für den nächsten Frühling benötigt, sorgen für Turbulenzen in Valentines bisher viel zu ruhigem Leben.

Marcel Mithois studierte Politik in Paris, um Diplomat zu werden. Doch sein Weg führte ihn zu einer literarischen Zeitschrift, die er 1964 wieder verlassen konnte, da sein erstes Theaterstück „Croque Monsieur“ inzwischen weltbekannt war. Seit 1970 arbeitet Mithois neben seiner Tätigkeit als Autor vor allem als Programmdirektor für das Fernsehen.

Autor

Marcel Mithois

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)