Inhalt

Im Mittelpunkt des Stücks stehen Walther Rathenau und sein Attentäter Kern. Ihre Leben werden parallel beschrieben. Kerns Erziehung zum Soldaten korrespondiert mit Rathenaus politischem Engagement. Burkhardt zeigt nicht isolierte Figuren, sondern einmal den Blick von oben und dann den Blick von unten. Wo Walther Rathenau nach dem Ersten Weltkrieg seine Ziele verfolgt, wo er genau abwägt und sich in Frage stellt, steht bei Kern die Enttäuschung des Frontsoldaten, der nach Hause kommt und seine Heimat nicht mehr wiederfindet.

Autor

Joachim Burkhardt

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)