Inhalt

In einem New Yorker Fundbüro wird ein Huhn abgegeben. Kiff, der Verwalter des Fundbüros, erklärt sich bereit, es zu hüten, bis der Besitzer sich meldet.
Das Huhn richtet Kiffs jahrelang penibel aufrecht erhaltene Ordnung zugrunde. Er, der immer nur mit Formularen verkehrt hat, ist gezwungen, sich mit einem Lebewesen auseinanderzusetzen.
Das Huhn provoziert ihn zu Hass und Liebe und entpuppt sich schließlich als Frau, die ihn liebt.

Autor

Frank Geerk

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)