Inhalt

Die Geschichte von dem merkwürdigen Federvieh, das so ganz anders als seine Geschwister ist, wird von Schapiro auf poetische (russische) Art und Weise zu einer Parabel über Toleranz und Selbst-Bewusst-Sein zugespitzt. Poesie und Märchen mischen sich mit Anspielungen und Satire zu einer außerodentlichen Dramatisierung der Andersenschen Erzählung.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Adolf Schapiro

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)