Inhalt

Das Stück handelt von Christa Rohloff, einer Frau, die nach und nach erkennen muss, dass ihr Mann ein in ihrer ländlichen Gegend auftretender, gefürchteter Mörder und Räuber ist, einer Frau, die selbst Mitschuld trägt an den Verstrickungen ihres Mannes.
Christa Rohloff und ihr Mann Erich Rohloff sind die einzigen Personen, die in dem Stück auftreten. Die beiden Kinder des Ehepaares, Steffen und Andy hören wir gelegentlich als eine Art Geräuschkulisse, manchmal mit ein oder zwei Worten im Off.
Über die Medien, Fernsehen, Radio und BILD-Zeitung, wird die Geschichte der Morde und Raubüberfälle und der Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter erzählt.

Zu diesem Stück gibt es eine PDF-Datei
Bitte loggen Sie sich hier ein um die Datei herunterzuladen

Autor

Fred Breinersdorfer

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)