Inhalt

Nach 27 Ehejahren ist der relativ wohlhabende Geschäftsmann George (54) von seiner Frau verlassen worden. Zu den Scheidungsbedingungen gehört auch der Verkauf der gemeinsamen Londoner Eigentumswohnung und die FIFTY-FIFTY-Teilung des Erlöses. Um den verbliebenen Kleinkram loszuwerden, hat George zu einer Art Flohmarkt geladen, bei dem seine Kinder Barbara (um 25, junge Mutter), Michael (um 23, arbeitsloser Akademiker) und sein Schwiegersohn Tony (Ende 20, geschäftstüchtig, mit Barbara verheiratet) den Vorgriff haben sollen. Nun beginnt der "Ausverkauf der Träume". Während die Wohnung leer und leerer wird, kommt es zum familiären Schlagabtausch: die halb glückliche, halb unglückliche - oft natürlich ganz alltägliche - Familienvergangenheit wird "ausgebreitet", wobei der Themenradius von "Women's Lib" bis zur Arbeitslosigkeit reicht.

Autor

Roger Hall

(Es liegen keine biografischen Angaben zu dieser Autorin/diesem Autor vor. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Verlag - wir geben Ihnen gerne Auskunft.)