Neuheiten Bühne

HANGMEN

(Hangmen)

von Martin McDonagh

Deutsch von Michael Raab

Stück

2D - 13H - Doppelbes. teilweise möglich - Wechseldek.

UA: 18.9.2015, Royal Court Theatre, London

DSE: 19.11.2016, Staatstheater Wiesbaden

Zur Detailseite

Inhalt

Für seinen Ruhestand hat sich Harry - ehemaliger Stellvertreter des offiziellen Henkers Albert Pierrepoint - mit seinem kleinen Pub in Oldham so etwas wie ein kleines Königreich erschaffen, in dem er der unangefochtene Chef ist. Aber was macht der zweitberühmteste Henker Englands an dem Tag, als die Todesstrafe abgeschafft wird, anno 1965?

Unter die ihm blind ergebenen Stammgäste mischen sich nicht nur junge, neugierige Reporter, die nervige Fragen nach Albert Pierrepoint, dem Henker Nummer eins, stellen – plötzlich taucht auch ein seltsamer Unbekannter auf, mit einem ganz anderen Motiv für seinen Besuch. Als Harrys Tochter verschwindet, scheint die Vergangenheit den Henker einzuholen...

"Ein Meisterwerk." Süddeutsche Zeitung, Alexander Menden, 24.09.2015

"McDonagh sticht in selbstgefällige Machokultur, ins Thema Justizirrtum und die Frage, was der moralische Unterschied zwischen einem vom Staat verordneten Ableben und einem Lynchmord ist" Patricia Benecke, Theater heute, Februar 2016

"Galgenhumor, beim Wort genommen. (...) Mord und Totschlag, Henker und Gehenkte, die Finsternis der menschlichen Seele und ihre kleinen und grossen Abgründe – daraus macht sich der anglo-irische Dramatiker Martin McDonagh einen Spass." Neue Zürcher Zeitung, Marion Löhndorf, 15.12.2015

"An instant modern classic." London Theatre Guide, Dom O'Hanlon, 10.12.2015

"A flawless treat." Independent, Paul Taylor, 21.09.2015

"Tremendous: a departure, and a deepening of (McDonaghs) talents." The Observer, Susannah Clapp, 27.09.2015

"Blackest of black comedies... McDonagh’s exquisite comic timing sparkles everywhere here, in each line and half-line, every beat and riposte. It’s writing of the highest order..." The Evening Standard, Fiona Mountford, 08.12.2015

"The subject matter is grim, yet Hangmen is consistently entertaining and, somehow amid the frantic action, gives you time to think about the big issues." The Telegraph, Ben Lawrence, 09.12.2015

"Triumphant return for Martin McDonagh. (...) The sound of a playwright’s reasserting his singular voice is among the most pleasing experiences one can have in the theater, and it isn’t long into the Royal Court’s production of the new Martin McDonagh play ’Hangmen’ before you can practically feel the audience grinning as one." NY Times, Matt Wolf, 23.09.2015

"It’s an Ortonesque farce, complete with stiff corpses and cock jokes, with a debt to Pinter’s enigmatic hoodlums." Variety, Matt Trueman, 22.09.2015

"Pitch-perfect." The Telegraph, Dominic Cavendish, 18.09.2015