Neuheiten Bühne

VIER STERNE

von Stephan Seidel

Ein Auftragsstück für das neue theater halle

2D - 1Dek.

UA: April/Mai 2020, neues theater halle

Zur Detailseite

Inhalt

"ich kann nicht du sagen"

Ilka ist im Schatten ihrer Mutter aufgewachsen - einer in ihrer Heimatstadt bekannte Theaterschauspielerin. Nun ist Ilka selbst eine erwachsene Frau: eigenständig und mitten im Leben stehend, liiert mit Josef und offenbar im Reinen mit sich und der Welt. Als Josef Ilka ein langes Wochenende mit ihrer Mutter am Meer schenkt, treten die alten Verletzungen zwischen Mutter und Tochter wieder zu Tage. Die Beiden steigen im Hotel "Vier Sterne" ab - einer Pension, die auch während der früheren Familienurlaube stets als Unterkunft diente. Die Reise an den Ort einstiger Harmonie wird zu einem emotionalen Abstecher in die Vergangenheit. Im Visier der beiden so analytischen wie sensiblen Frauen steht dabei stets die Frage nach dem Sinn des gelungenen individuellen aber auch des Lebens allgemein - nach Aufmerksamkeit und Liebe füreinander. Grund dafür ist auch das Theater. Mit dem die Familie dominierenden Beruf der Mutter scheint es der Rest der Familie früher nicht leicht gehabt zu haben. Und nun, am schwierigen Ende ihrer Laufbahn als Schauspielerin, sieht die Diva sich mit der Emanzipation ihrer Tochter als begehrenswerter Nicht-Schauspielerin konfrontiert. Vor dem Hintergrund des gemeinsamen Traumas, den geliebten Sohn und Bruder – Georg - auf tragische Weise verloren zu haben, wird die Frage nach der Mitte und dem Ende des Lebens, nach Alter und Zeit relativ. Und tritt dennoch umso schärfer in den Vordergrund. Und es wird deutlich, dass Josef Ilka auch aus einem weiteren Grund auf diese Reise geschickt hat: Ilka sucht die Absolution der eigenen Mutter, um selber Mutter werden zu können. Ob beiden gelingt, was sich Josef von dem Trip versprochen hat: ihre letzte Chance zu nutzen, die Traumata der gemeinsamen Vergangenheit zu überwinden?