Nachrichten

3.3.2020

Magnus Vattrodt sorgt mit seiner neuesten Drehbucharbeit für das TV-Ereignis im Frühjahr 2020: Unter der Regie von Matti Geschonneck hat er den komplexen, multiperspektivischen Bestseller-Roman UNTERLEUTEN von Juli Zeh elegant und kongenial zu einem 3-teiligen Panorama verwandelt, das bis in die kleinste Rolle perfekt besetzt ist (u.a. Thomas Thieme, Bjarne Mädel, Charly Hübner, Hermann Beyer)
Das Team Vattrodt/Geschonneck steht für Filme mit großer Genauigkeit, konzentrierter Atmosphäre und einem besonderen Gespür für Figuren und menschliche Konflikte. (Thomas Gehringer auf tittelbach.tv).

Inhalt:

"Unterleuten" erzählt die Geschichte eines Dorfes – und weit mehr als das. Der Dreiteiler erzählt vom Erbe der deutschen Teilung, vom Konflikt zwischen ökologischer Modernisierung und dem Festhalten am Hergebrachten, von der Aktualisierung schlummernder dörflicher Konflikte, vom Glauben der städtischen Mittelschicht an ländliche Idylle, von süddeutscher Heuschrecke, von einer bleiernen Dreierbeziehung, von alten Männern und jün­geren Frauen, von Zerstörung und Neu-Aufbau. Vor allem aber scheint die Wirklichkeit nur das zu sein, was darüber erzählt wird, und das ist immer nur Erzählung nach Gedächtnis, Stimmung und Interesse: Nichts ist deshalb einfach wahr, aber auch nichts ist unwahr.