Nachrichten

17.1.2019

Mit AUFBRUCH IN DIE FREIHEIT nach dem Drehbuch von Heike Fink und der Regie von Isabell Kleefeld und DAS DEUTSCHE KIND nach dem Drehbuch von Paul Salisbury sind zwei Filme im Rennen um den 55. Grimme-Preis in der Kategorie "Fiktion" dabei. Andreas Pflüger ist in der Kategorie "Spezial" für die Kunst komischer Dialoge in den Tatorten aus Weimar (MDR) nominiert. Alle Nominierungen hier.