Vita

Paul Salisbury wurde 1979 in Jena, Thüringen, als Sohn eines englischen Germanisten und einer deutschen Anglistin geboren. Nach Germanistikstudium in Leipzig und Filmstudium in New York absolvierte er  zwischen 2007 und 2010 seine Ausbildung zum Autor für Film und Fernsehen an der dffb. Seit 2010 ist Paul als Drehbuchautor für diverse Film- und Serienproduktionen tätig. Das Drehbuch Herbert, basierend auf seinem Crime Drama Schwergewicht, war 2014 für den Deutschen Drehbuchpreis nominiert. 2015 gewann er zusammen mit David Nawrath den Emder Drehbuchpreis für Atlas, welches auch für den Deutschen Drehbuchpreis 2016 nominiert wurde.

Um zu Paul Salisburys Homepage zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

DREHBÜCHER/FILME (Auswahl)

2017
DAS DEUTSCHE KIND
Drehbuch für ein Drama
Produktion: Ulrich Stiehm Film, a little film production, NDR
Premiere: 51. Internationale Hofer Filmtage

2015

ATLAS
Drehbuch für ein Crime Drama, Co-Autor: David Nawrath
Produktion:  23/5 Filmproduktion, Regie: David Nawrath
Gewinner Drehbuchpreis des  Internationalen Film Festivals Emden-Norderney
Nominiert für den Deutschen Drehbuchpreis 2016
Drehbuchrentwicklung gefördert von der FFA

LIEBE EINES LEBENS
Drehbuch für ein Drama,
Produktion: Lichtblick Media, Regie: Till Endemann
Drehbuchentwicklung gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg
in Vorbereitung

PHANTOM HUNTERS
Serienkonzept für eine Cybercrime-Serie, Head Autor
Produktion: Weydemann Bros.
Entwicklung gefördert von der Filmstiftung NRW
in Vorbereitung

2014

VORSTADTROCKER
Drehbuch für eine Crime-Komödie, Co-Autor: Paul Florian Müller
Produktion: Weydemann Bros./ NDR, Regie: Martina Plura
in Postporduktion, TV-Ausstrahlung November 2015

TOD DURCH ERTRINKEN
Drehbuch für eine Folge der SOKO Köln, Co-Autoren: Monika Sandmann, Dirk Udelhoven
Produktion:  Network Movie / ZDF
in Postproduktion, TV-Ausstrahlung Oktober 2015

2013

EIN GIGOLO ZUR UNTERMIETE
Treatment für eine Romantische Komödie, Produktion:  Bastei Media
in Vorbereitung

2012
SCHWERGEWICHT
Drehbuch für ein Crime Drama, Adaption Herbert (Autoren: Clemens Meyer, Thomas Stuber)
nominiert für Deutschen Drehbuchpreis 2014
Produktion: Departures Film,  Regie: Thomas Stuber
Verleih: Senator
Gewinner des Filmpreises der Stadt Lünen 2015

DIE TUSSI IN MIR
Exposé für eine Body-Switch-Komödie, in Entwicklung bei Kaminski.Stiehm.Film

2011

DER FÄHRMANN
Drehbuch für ein Politdrama, in Entwicklung bei Lichtblick Media

PRISONERS OF WAR
Treatment für einen TV-Mehrteiler, Teamworx

DIE LADENHÜTER
Konzept für eine Workplace-Sitcom, Gewinner „Bestes Serienkonzept" Wendland Shorts, gefördert von Nordmedia, in Entwicklung bei Nordfilm & RTL

2010

DIE OFFENE TÜR
Geisterfilm, Drehbuch: Paul Salisbury,
Regie: David Nawrath, 10 min., dffb

GHETTOLOVEGRIEF
Kurzdrama, Drehbuch: Florian Dietrich, Paul Salisbury, Regie: Florian Dietrich, dffb

SCHULTZ & SÜHNE - DIE RACHEAGENTUR
Serienkonzept für eine schwarzhumorige Dramedy, entwickelt mit RTL

2009

DIE JUNGFRAU VON TROCKENBORN
Drehbuch für eine Komödie (90 min.), entwickelt für SAT 1

KARTENHAUS
Drehbuch für ein Spielerdrama (90 min.),
frei nach der Arthur Schnitzler-Novelle Spiel im Morgengrauen

2008

KINO
Komödie (7 min.), Drehbuch: Paul Salisbury, Nicolai Wolf, Regie: Nicolai Wolf, dffb

AMBUYA
Dokumentation (16 min.), Buch & Regie, dffb

 

Nachrichten

"DAS DEUTSCHE KIND" sehen knapp 4 Mio Zuschauer

Integrationsdrama von Paul Salisbury überzeugt Kritiker und Zuschauer

Mehr